Immer besser werden beginnt mit dem Hinterfragen bestehender Prozesse und Abläufe. Fokussiert man darauf, dass nicht um jeden Preis ständig Änderungen vollzogen werden müssen, aber Verbesserungen trotzdem ihren Platz finden, dann ist man wohl auf dem richtigen Weg.

Am JUG FN Treffen vom 6. Juli 2016 wurde entsprechend entschieden, dass der Ablauf bei den monatlichen Zusammenkünften leicht modifiziert werden soll. So starten die zukünftigen Treffen mit einer Umfrage nach den Anliegen der Teilnehmenden. Diese Themen werden gelistet und nach den vorbereiteten Beiträgen soweit abgearbeitet, wie dies ohne zusätzliche Vorarbeiten möglich ist. Die restlichen Anforderungen werden dann für nächste Monatstreffen terminiert. Dies insbesondere, wenn die Antworten nicht aus dem Stehgreif gegeben werden können. Damit sollen die aktiv Teilnehmenden mehr auf ihre Rechnung kommen und noch mehr vom Erfahrungs- und Informationsaustausch profitieren können.

Anschliessend an diese Vereinbarung war das Juli-Treffen dann geprägt von sehr vielfältigen Themenblöcken wie zum Beispiel:

  • Welche Checklisten und mit welcher Ausprägung wünschen wir uns? (Ralf + Heinz)
  • Wie können Elemente aus Google Drive in Seiten eingebettet werden? (Ralf)
  • Welche Performance-Verbesserung wurde auf der JUG FN Webseite realisiert? (Ralf)
  • Wie funktioniert Easy Frontend SEO inklusive Kurzdemo? (Ralf)
  • Wozu dient EasyCalcCheck Plus und wann ist der Einsatz sinnvoll? (Ralf)
  • Müssen Impressum und Datenschutzerklärung getrennt publiziert werden und wie - und braucht es einen EU Cookie Button? (Ralf)
  • Welche Anforderungen an Joomla-WIKIS bestehen und welche (aktuellen) Elemente gibt es schon im Netz? (Ralf + Heinz)
  • Brauchen wir ein Protokoll der Treffen - oder reicht ein entsprechender Blog-Beitrag? (Heinz)

Der Mix an Themen war höchst attraktiv und es brauchte grosse Disziplin, dass nicht aus einzelnen Elementen abendfüllende Beiträge wurden. Und selbstverständlich dürfen die deklarierten Mitglieder von Nicht-Teilnehmern am Treffen trotzdem darauf angesprochen werden!

Für das nächste Treffen steht als Schwerpunkt-Thema der Bereich "Templates" im Raum - auch dies wird sicherlich zu lebhaften Diskussionen führen. Und das könnte durchaus ein idealer Abend für Neueinsteiger sein!

e-max.it: your social media marketing partner