in Bearbeitung

Ja, klar - das sind sie doch irgendwie immer. Nicht? Aber wir würden das nie hinschreiben auf einer Webseite! Ist doch in der Zwischenzeit ebenso verpönt wie ein "Herzlich willkommen" auf der Homepage. Seit Jahren lernen wir, dass dort sogenannte Handlungsaufforderungen (neudeutsch: call to action) zu finden sein müssen. Wir würden ja in einem persönlichen Profil auch nicht "in Entwicklung" oder "in Weiterentwicklung" hineinschreiben - hoffentlich sind wir das!

Hat das nun etwas mit der Joomla User Group (JUG) Friedrichshafen (FN) zu tun? Klar - wir befinden uns ständig in Weiterentwicklung; unsere Webseiten auch. Und wir machen das mit Unterstützung der gemeinsamen Diskussion von aktuellen Themen, dem Gedankenaustausch über gemachte Erfahrungen, dem Klönen über negative Erlebnisse, und so weiter! Und wir driften sogar ins Umfeld ab und nehmen gesamtheitliche Betrachtungen von Webseiten-Einsatz und den Umfeld-Prozessen vor. Einfach nur spannend, was da bei der JUG FN an einem Treffen abgeht.

Und wenn dann so kurz vor Torschluss noch die Performance von einzelnen Webseiten (z.B. mit GTmetrix) gemessen wird - dann staunen auch wir, dass die seit fünf Jahren in Betrieb befindliche (natürlich mit aktueller Joomla-Version und regelmässigen Backups!) die beste Performance hat! Am letzten Mittwoch fanden sich dann auf meinem Notizzettel die verschiedensten Stichworte, wie z.B.
Und auf der Heimfahrt drehen sich dann die Gedanken, was man auch noch allles machen könnte an einem solchen Abend oder in einem solchen Club. Ich werde dann nächste Mal wohl die Frage aufwerfen, ob einige von uns Lust auf eine spezielle Übung haben. Wir könnten doch eine relativ einfache Vorlage machen, wie eine Webseite ausschauen sollte. Diese dann durch einzelne JUG FN Mitglieder mit deren üblicherweise eingesetzten Templates auf verschiedenen Subdomains realisieren lassen und dann mal ganz kritisch diese Subdomains vermessen und den Performance-Unterschied analysieren und beurteilen? Mal schauen, ob eine solche Idee ankommt. In einem guten Monat weiss ich dann vielleicht mehr!

Auch an Joomla interessiert? Ebenfalls der Meinung, dass vier Augen mehr sehen als zwei? Schon gute Erfahrungen mit "laut denken" gemacht? Spass am Austausch mit Gleichgesinnten? In bezug auf Joomla müsstest du dann unbedingt ans nächste Treffen kommen! Ganz unverbindlich - ist bei uns möglich! Dort gibt es dann auch ein "herzlich Willkommen!".
Bereits zwei Treffen in Friedrichshafen Kluftern fanden in diesem Jahr statt.

Am Mittwoch, 10. Januar 2018 und am Mittwoch, 14. Februar 2018 trafen sich diejenigen Mitglieder, die Zeit und Lust auf die Diskussion von aktuellen Themen rund um Joomla und dessen Einsatz hatten. Wie üblich - und so soll es auch weitergehen - am zweiten Mittwoch im Monat abends um cirka 18:45 Uhr. Und so cirka drei Stunden später löst sich die Gesellschaft in der Regel auf. Nicht, weil es keine Diskussionsinhalte mehr gäbe - nein, nur damit die Teilnehmer aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland noch rechtzeitig nach Hause kommen.

Und was passiert an diesen Abenden?

Beratung inklusive
Alles, was wir zulassen! Der grösste Teil der Abende wird durch die Teilnehmer beeinflusst. Je nach eingebrachtem Thema, nach existenter Problemstellung, nach vorhandenen Informationsgelüsten gibt es Diskussionen, Demonstrationen, Lehrgespräche und sogar unterschiedliche Meinungen!

Also jeder der rund um Joomla noch ein paar Fragen unbeantwortet hat, sollte unbedingt an den JUG FN Treffen teilnehmen!

Offene Fragen

Wir arbeiten nicht nach dem Prozedere "wir finden zu jeder Lösung ein Problem". Ganz im Gegenteil finden wir höchstens zu einem Problem mehrere Lösungswege. Und dabei lernen nicht nur diejenigen, die eine Frage gestellt haben. Sehr oft profitieren auch die übrigen Meetings-Teilnehmer, weil sie eine solche Sicht noch gar nie eingenommen haben oder die Möglichkeit in einem ganz anderen Zusammenhang brauchen können.

Verpass also keine Chance und schau unverbindlich vorbei und macht dich schlau!

how

Wir freuen uns auf alle Interessierten - da braucht es weder eine "Mitgliedschaft" noch einen "Mitgliederbeitrag". Da braucht's nur Interesse an Joomla und dem Austausch mit Gleichgesinnten (vom Anfänger bis zum Profi).

Zum Jahresausklang 2017 gab es am 13. Dezember 2017 nochmals ein Treffen in der Pizzeria in Markdorf. Wie man das auch von anderen Treffen behaupten konnte, so war auch diese Zusammenkunft eine "der besonderen Art". Es kann ja sein, dass dies der Standard der Anlässe der JUG FN ist?

Was war denn so besonders? Einerseits die individuellen Rückmeldungen zur Frage "Was erwarte ich von einer JUG und von deren Zusammenkünften?" und andererseits das daraus entwickelte Gesamtbild. Passend und nicht widersprüchlich.

MindMap mit den Bedürfnissen der JUG FN Mitglieder

In der Diskussion kam klar zum Ausdruck, dass es für die Treffen nicht regelmässig vorbereitete Themen benötigt. Insbesondere sollen die Treffen auch zeitlich nicht vollständig disponiert sein. Im Gegenteil soll genügend Zeit für den individuellen Austausch, die Behandlung von Anliegen der Einzelnen, zur Verfügung stehen!

Abschliessend wurde entschieden, dass sich die JUG Friedrichshafen ab sofort jeweils am zweiten Mittwoch pro Monat jeweils zwischen 18:30 und 19:00 Uhr trifft. Die Dauer der Treffen wird dann von Fall zu Fall festgelegt.

Abschliessend gab es dann noch eine Überraschung für einige der Anwesenden. Ralf, Heinz und Nicola (für sich und Mathias) erhielten von Werner einen riesigen Appenzeller Biber (Süßigkeit mit Marzipan) als Dankeschön für die Aktivitäten und Unterstützung in der JUG FN.

Das physische JUG FN Treffen vom 6. September 2017 fand statt in Friedrichshafen-Kluftern in der Pizzeria Lamm in Markdorf statt. Dies hatte keinen negativen Einfluss auf die Anzahl Teilnehmer - es hatte aber wohl einen grossen Einfluss auf die Themenvielfalt!

Pizzeria-Treffen der JUG FN

In der ganzen Bandbreite vom Austausch von privaten Informationen bis zum Joomla-Fachsimpeln war alles zu erleben. War es jetzt schon ein JUG FN-Stammtisch, den wir hatten - zum zweiten Mal dort und zum zweiten Mal am selben Tisch? Für acht Personen hat's gerade so richtig gepasst um genügend Platz zum Essen zu haben und sich noch nahe genug zu sein, um gemeinsame Gespräche am runden Tisch zu führen.

Jeder konnte Themen einbringen, Diskussionen anzetteln, Meinungen einbringen und schlussendlich war es ein gemütlicher Abend, von dem man mit neuesten Literatur-Empfehlungen, einer Meinung zu Analytics-Tools und der Koexistenz von Google Analytics sowie Piwik, Ideen mit 404er Meldungen umzugehen, neuem Wissen zu gesundem Essen und gemütlichem Beisammensein mit JUG-FN-Mitgliedern nach Hause gehen konnte. Und da waren ja auch noch aufgeschriebene Stichworte wie RS SEO, CMS ohne Datenbank und weitere Hinweise, denen man dann individuell nachgehen will.

Ein gemütlicher Abend ohne festes Programm und einer tollen Küche. Muss nicht jedes Mal so sein - aber zwischendurch ist auch diese Variante eines JUG FN Treffens ganz gemütlich!

Wie üblich trafen sich die Mitglieder der JUG FN im zweimonatigen Rhythmus wieder in Friedrichshafen-Kluftern zu einem Präsenzmeeting. Aussergewöhnlich war die Anzahl der Teilnehmenden. Ebenso besonders war es, dass von den neun anwesenden JUG FN Mitgliedern drei neue Mitglieder dabei waren.

Nach einem herzlichen Willkomm und einer kurzen Vorstellung von Andreas, Bojan und Lars startete der Abend mit verschiedensten Themen. Zuerst wurde die Erstellung von individuellen 404er-Fehlermeldungsseiten behandelt. Auf der Basis einer hervorragenden Dokumentation von Ralf führte Heinz durch die praktische Anwendung anhand von Beispielen, bei denen auch die einzelnen Details gemeinsam betrachtet wurden.

404 und so weiter

Dann folgte der Teil mit den verschiedensten Anliegen der Teilnehmenden. Templates, Templateanbieter, Design, Frameworks und vieles mehr waren im Fokus. Betrachtet wurde auch die Performance einzelner Seiten - aber auch die Machart und die Funktionalität verschiedenster Lösungen. Ein paar Links zu beleuchteten Themen:

Überraschend war die Vielfalt der Themen, aber auch die Dynamik in der Diskussion zwischen den Teilnehmenden. Offenbar hat die JUG FN einen Level erreicht, wo keinesfalls der ganze Abend mit Referaten vorbereitet sein muss. Die aktuellen, individuellen Anliegen brauchen ihren Platz - und den bekamen sie auch! Bei einem so attraktiven Mix von teilnehmenden Kompetenzen sind diese Treffen echt bereichernde Abende. Da hilft nicht nur der Profi dem Amateur; da profitiert auch der Profi von Lösungen der Anfänger. So lohnt sich die Reise nach Friedrichshafen auch von entfernteren Domizilen her!

Die Meinung, dass hier jeder Joomlaner und jede Joomlanerin profitiert, ist wohl breit abgestützt. Anfänger, Semi-Professionals und Professionals tauschen sich aktiv aus und immer wieder kommen Informationen, Vorgehen, Ansichten in die Diskussion, die echt bereichernd sind. Solche Treffen sind wirklich ein MUSS für alle mit Joomla Arbeitenden der D-A-CH Region Bodensee!

PS
Und wir lernen immer dazu - der Schreiberling auch, denn er wird wohl einen Blogbeitrag nächstes Mal auch lokal speichern, falls wieder einmal ein älterer Backup eingespielt werden muss und dann der Blog nochmals hochgeladen werden sollte :-)

Durch die weitere Nutzung der Homepage stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.