Website
Mit knapp zehn Teilnehmenden war dies wieder ein grösseres monatliches Online-Meeting - und das Ganze mit einem gefüllten Programm über zwei Stunden. So soll es doch auch sein! Wieso war die Beteiligung so gut? Weil interessante Themen angekündigt waren oder, weil es an einem Montag war? Da müssen wir dann wohl einmal versuchen, diese Frage zu beantworten - denn die Treffen sollen ja für möglichst viele Interessierte spannend und teilnehmbar sein!
 
Captcha
Schlussendlich waren es gut 19'000 Mails, die durch einen Missbrauch unserer Newsletter-Bestellfunktion an die Verwalter gesandt wurden. Da hat's uns doch wirklich auf dem linken Fuss erwischt. Mit möglichst umgehendem Inaktivieren der entsprechenden Funktion konnte ein weiterer Missbrauch verhindert werden. Durch den Einbau einer Captcha-Funktion sollte ein Missbrauch in derselben Art nicht mehr möglich sein. Damit beginnt dann aber gleich auch die Diskussion - wie ist die Lösung wirklich DSGVO-konform? War es in einem ersten Schritt die Joomla-Extension hcaptcha, die installiert wurde, so ist es in der Zwischenzeit die Lösung jv-mathcaptcha. Aber jetzt müssen Registrierende rechnen (können). Gäbe es noch attraktivere Wege? Wie war das mit dem nicht angezeigten leeren Feld, das leer bleiben musste? Allenfalls sollte dieses Thema nochmals auf die Traktandenliste? Wer fühlt sich berufen, am Treffen vom 31. März 2022 etwas dazu zu erläutern und zu präsentieren?
 
Joomla!4
Ralf hat an einem kürzlichen Online-Event zu den Veränderungen von Joomla!4.1 teilgenommen und darüber berichtet. Dabei verstärkte sich die Meinung schon stark, dass es nun für uns alle Zeit sein sollte, dass wir uns mit Joomla4 auseinandersetzen und dieses kennenlernen. Die Teilnehmer des Meetings bekamen von Ralf einen Link zu seiner Aufzeichnung - wenn jemand daran Interesse hat, dann darf er sich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir leiten die Anfrage an Ralf weiter - es ist dann ihm überlassen, ob er den Zugriff weiter verbreiten will.
So oder so - ja, wir sollten uns mit Joomla!4 respektive Joomla!4.1 nun aktiv auseinandersetzen und mal (lokal oder nicht) mit dem System üben und es kennenlernen. Danach gilt es den Entscheid zu fällen, ob man eine neue Seite baut oder eine Migration macht. Im Rahmen der Diskussionen kristallisierte es sich heraus, dass eine neue Seite der bessere Weg ist - eine Migration aber bei einer Seite mit sehr vielen Beiträgen trotzdem Sinn machen könnte. Da besteht dann jedoch die Herausforderung, dass keine Erweiterungen, die noch nicht für Joomla!4 genutzt werden können, existent sind. Toll wäre es, wenn möglichst viele von uns diesen Schritt des Kennenlernens machen, so dass wir uns Ende März 2022 darüber unterhalten können, was wir wie mit der JUG-FN Seite machen! Allenfalls wäre ja eine Migration während der Session ein attraktives Vorgehen!
Ganz wichtig: für Joomla!3 gibt es, wenn ich das richtig verstanden habe, noch ein halbes Jahr Updates - danach nur noch ein weiteres Jahr Sicherheits-Updates und dann ist damit das Ende der Fahnenstange erreicht! Wir müssen also Joomla!4 kennen- und nutzenlernen!
 
Was soll auf unserer Seite überhaupt sein?
Unsere Diskussionen führten dann auch zur Inhaltsdiskussion. Die Landesorganisationen von Joomla (Deutschland, Österreich und die Schweiz) haben kommuniziert, dass sie ihre Webseiten und auch die Foren zusammenführen wollen zu Joomla D-A-CH. Eindeutig eine weitere Optimierung, die da ansteht. Das könnte auch zur Frage führen, was die verschiedenen JUGs machen - das lassen wir jetzt aber einmal im Raume stehen. Hingegen haben wir die Diskussion geführt, was auf der Webseite der JUG FN sein soll - was zukünftig dort sein soll! Sicherlich wollen wir dort informieren, was wir machen und was wir gemacht haben! Ein bisschen Geschichte macht mehr als nur Sinn - Geschichte über unsere JUG. Blog-Beiträge über unsere Treffen können ebenfalls ein Anziehungspunkt für zusätzliche Interessenten sein. Aber Anleitungen, wie etwas geht, das entweder überholt ist oder gar unter Joomla!4 nicht mehr existent ist sowie so oder so noch anderswo publiziert ist - das alles gehört allenfalls nicht mehr auf unsere Seite? Wenn wir da genügend auf das Wesentliche reduzieren, dann diskutieren wir vielleicht Ende März 2022 von der Neuschaffung einer Joomla!4-Seite - und vielleicht nehmen wir trotzdem die "alte" Seite, um mit einer Kopie davon gemeinsam eine Migration anzuschauen?
Meine Prognose: es bleibt interessant!
 
Und zum Schluss:
führten die Diskussionen um verschiedene Dinge wie "Welche PHP Version"? Die Antwort PHP 7.4 für Joomla!3 und PHP 8.0 für Joomla!4. "Welche Templates"? Eine der Antworten: Helix/Gantry5 sind auch für Joomla!4 qualifiziert. Weitere Erweiterungen werden laufend nachgereicht und das JED (Joomla Extensions Directory) gibt da gut Auskunft! "Da gibt es noch ein interessantes Tool!" - Ruft mal Securityheaders auf und prüft eure Webseite/n.
 
Es war spannend - seid ihr nächstes Mal auch wieder dabei?

Webseite powered by smart web solutions GmbH, Memmingen
Webdesign und SEO-Agentur in Memmingen/Allgäu